FAQ zum Russland Visum

Russland Visum FAQ

Hier finden Sie Antworten für FAQ zu Russland Visa


  • Wo kann ich ein Russland Visum beantragen?
  • Das Russland Visum wird entweder direkt bei einer der russischen Visastellen oder über eine Visumagentur beantragt. Die russischen Visastellen sind von der Botschaft beauftragte Unternehmen, die mittlerweile den gesamten Prozess der Visa-Erteilung übernommen haben. Reicht man die Anträge direkt dort ein, muss man sich an die russische Visastelle wenden, die für das jeweilige Bundesland zuständig ist. Die Visastellen befinden sich in Hamburg, Berlin, Leipzig, Frankfurt am Main, München und Bonn. Alternativ kann man eine Visumagentur mit der Beantragung von Russland Visa beauftragen.

  • Woher bekomme ich das Antragsformular?
  • Das Antragsformular wird online direkt auf dem Server der russischen Regierung unter https://visa.kdmid.ru ausgefüllt. Einige Visumagenturen bieten Hilfe bei der Beantragung vom Russland Visum an und stellen Ihren Kunden deutsche Antragsformulare zur Verfügung. Diese werden nach Eingang von einem Mitarbeiter / einer Mitarbeiterin gegen eine Servicegebühr in das russische Online Formular übertragen.

  • Welche weiteren Unterlagen muss ich dem Online Antrag hinzufügen?
  • Dem Russlandvisum Online Antrag sind immer weitere Unterlagen hinzuzufügen. Ganz gleich, ob man ein Geschäfts- oder ein Touristenvisum beantragt, man muss dem Antrag eine registrierte Einladung, einen speziell für Russland ausgestellten Versicherungsnachweis sowie einen Einkommensnachweis hinzufügen. Natürlich dürfen auch das Foto, das auf das Antragsformular geklebt wird, und der Reisepass im Original nicht fehlen.

  • Was ist die schnellste Bearbeitungszeit für Visa Russland?
  • Die reguläre Bearbeitungszeit für Russland Visa beträgt 10 bis 15 Werktage. Allerdings kann man das Visum mit der Express-Bearbeitung auch schon innerhalb von vier Werktagen bekommen. Die schnellste Bearbeitungszeit für russische Visa ist allerdings das sogenannte Blitzvisum, das innerhalb von 24 Stunden bzw. innerhalb eines Tages erteilt wird. Geschäftsreisende erhalten das Blitzvisum problemlos, wenn ein Flugticket für die kommenden 48 Stunden vorgelegt werden kann. Bei allen anderen Antragsteller / Antragstellerinnen muss eine besondere Dinglichkeit vorliegen, die anhand entsprechender Schreiben nachgewiesen werden muss. Solch ein dringender Fall kann zum Beispiel die Beerdigung eines Familienangehörigen sein, für die eine Kopie der Sterbeurkunde nachgewiesen wird.

  • Woher bekomme ich eine Einladung für ein Russland Visum?
  • Da die Einladung registriert sein muss, ist es ein ziemlicher Aufwand, solch ein Schreiben zu erhalten. Der einfachste Weg ist, eine Einladung über ein Reisebüro oder über eine Visumagentur zu bestellen. Man kann die Einladung separat bestellen, am besten ist es aber, wenn diese zusammen mit einem Russland Visum über eine Visumagentur beantragt wird.

  • Was genau ist der Vorteil, wenn ich eine Visumagentur beauftrage?
  • Der Vorteil bei Beauftragung einer Visumagentur ist vor allem, dass die Antragsunterlagen geprüft und bei der russischen Visastelle eingereicht werden. Das bedeutet, dass nur vollständige Anträge abgegeben werden. Sollten Angaben oder Unterlagen fehlen, wird der Antragsteller/die Antragstellerin darüber informiert, so dass die Gelegenheit besteht, diese noch vor Abgabe zu ergänzen. Wenn das Visum erteilt ist, wird der Pass per Post oder Kurier zurück an den Antragsteller/die Antragstellerin geschickt. Man spart viel Zeit und Energie, die man ebenso gut in weitere Reisevorbereitungen investieren kann.