Einladung für Visum Russland

Die Einladung für ein Visum Russland muss amtlich registriert sein, von daher ist es nicht ganz so einfach, diese zu erhalten. Sowohl für Touristen- als auch russische Geschäftsvisa müssen solche registrierten Einladungen nachgewiesen werden.

Bei Geschäftsvisa macht es einen Unterschied, wie lange man vor Ort bleiben möchte. Für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen mit einmaliger Einreise nach Russland reicht es aus, wenn die Einladung per Email nach Deutschland übermittelt wird.

Für ein Russland Geschäfts-Visum für ein Jahr mit der Möglichkeit zur Mehrfacheinreise muss die Einladung dahingegen im Original vorliegen. Diesen Umstand sollte man bei der zeitlichen Planung berücksichtigen und das Visum nicht zu knapp vor Reiseantritt beantragen.

Die Einladungen für russische Geschäfts-Visa werden entweder durch die jeweils zuständige Abteilung der Außenhandelskammer, eine Organisation oder ein Unternehmen ausgestellt. Für Russland Touristenvisa stellen Reiseveranstalter vor Ort die Einladungsschreiben aus. Wichtig ist, dass die Schreiben letztendlich in schriftlicher und amtlich registrierter Form vorliegen.

Da dieser Vorgang etwas aufwendig ist und man meist vor einer Reise noch eine ganz Reihe an anderen Dingen zu erledigen hat, ist es am einfachsten, wenn man die Einladung für Russland Visa über eine Visumagentur anfragen lässt.

Allgemein macht es Sinn, sich für die Beantragung des Russland Visum an eine Agentur zu wenden, da neben der Einladung weitere Unterlagen vorzulegen sind – und sämtliche Nachweise müssen bestimmten Vorgaben entsprechen. Bei einer Visumagentur wird der komplette Russland Visumantrag vor Einreichung bei der Visastelle geprüft, so dass nur erfolgversprechende Anträge den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Russischen Visa-Stelle vorgelegt werden. Anträge, die nicht genau den Richtlinien entsprechen, werden sogleich abgelehnt. Insofern ist es sinnvoll, sich in jedem Fall vor Beantragung von Russland Visa und der Beschaffung einer Einladung beraten zu lassen und im besten Fall den Service einer Visumagentur in Anspruch zu nehmen.